Schlagwort-Archive: ulm

StuSi-Gaudi am Schwörmontag

Wenn wir in den Eventkalender der Stuttgarter Singles schauen, wissen wir, warum wir uns jeden Tag für euch abrackern: Weil es eine wahre Freude ist, zu sehen, welche kreativen, witzigen und tollen Events ihr auf die Beine stellt und welchen Spaß ihr zusammen habt.

Stuttgarter Singles beim Schwörmontag in Ulm

So haben wir uns auch sehr darüber gefreut, als ein paar verrückte StuSis mit einem eigenen Team gemeinsam am Schwörmontag in Ulm teilnehmen wollten und dafür so einiges auf die Beine bzw. auf die Donau gestellt haben. Aber am besten erzählt euch das Günter, einer der Teilnehmer selbst: 

Wie alles begann…

Ich war schon mal beim Schwörmontag und fand es eine mords Gaudi. Daher stellte ich es letztes Jahr als Event beim Stuttgarter Singles Treff ein und hoffte, dass vielleicht der eine oder andere mitkommt. So haben sich 15 Teilnehmer auf den Weg nach Ulm gemacht. Wir liefen erst durch die Innenstadt und hatten schon viel Spaß.  Anschließend fanden wir uns am Kiesbänkle, direkt an der Donau ein. In dem Club lief allerdings einiges schief: Die Bedienung fiel aus und der Koch hatte Urlaub. Die Stusis ergriffen kurzerhand die Initiative und haben – bis der Koch und eine neue Bedienung kam – die Gerichte einfach selbst raus getragen. Danach liefen wir an den Donaustrand und haben es uns mit Decken bequem gemacht. Das Treiben auf der Donau war noch nicht richtig in Fahrt gewesen, als die ersten Stimmen laut wurden „warum fahren wir nicht mit“? Das Treiben wurde immer heftiger und alle waren sich einig, dass sie nächstes Jahr mit einem eigenen Schiff dabei sein wollen.

Die Vorbereitungen starten…

Ein Teilnehmer (LuckyJack) wohnt nicht weit von Ulm weg und hat einen großen Garten mit Scheuer. Es war eines seiner ersten Events wie auch von Astrid, die dieses Jahr ihr einjähriges gefeiert haben. Wir haben ein weiteres Treffen organisiert und die Planung für den Floss-Bau besprochen. Wir haben uns dann bei LuckyJack alias Hans nach der Arbeit noch gemütlich zusammengesetzt und gegrillt. Es wurden auch für alle noch Schlafplätze angeboten. Am nächsten Morgen gab es noch ein gemeinsames Frühstück und es wurde der nächste Termin zum Bau besprochen.  Die Bauphasen betrugen 4 Termine und waren eine richtige Gaudi. An einem Sonntag haben wir eine Generalprobe in einem Baggersee gemacht. So wussten wir, wie wir die zwei Hälften auf den Anhänger laden und was hält das Floss aus.

Da wir ja als Team angetreten sind, haben wir uns eine StuSi-Fahne und T-Shirts machen lassen. Auf einer Messe konnten wir einen blauen Teppich organisieren und haben unser Floss mit Sekt auf „Blue Island“ getauft. Zwischenzeitlich wurde ein Event für den Schwörmontag eingeleitet, wir benötigten ja Fans und Fotografen. 

Ein perfektes Spektakel nimmt seinen Lauf

Am Morgen des Schwörmontags, waren wir schon früh unterwegs,  um mit unserem Floss besser an den Donaustrand zu gelangen – dann hieß es warten. Schnell wurde uns klar, dass Essen, Getränke und Eimer fehlten, um uns gegen die anderen Teams zu wehren. Das treiben auf der Donau begann mit einem Startschuss und das bunte Treiben nahm seinen Lauf. 

Die Fan-Gemeinde hat die Flosstruppe mit einer Laola Welle beim vorbei kommen begrüßt und fuhr anschließend zu Hans Grundstück, um alle Vorbereitungen für den Abend zu treffen. Denn Hans hatte die Idee, im Anschluss an das Spektakel bei ihm noch ein Spanferkel zu essen und zu feiern. Nach dem Eintreffen der Flösser*innen, haben wir uns dem gemütlichen Teil der Abschlussfeier gewidmet. Es war einfach ein perfektes Spektakel und Event.

Eindrücke von der Floss-Gaudi

Vielen Dank an Günter und sein Team, dass er uns mit seinem Bericht und den vielen tollen Bildern an dem Event hat teilhaben lassen. Wir sind immer noch ganz begeistert von eurem Tatendrang und Einfallsreichtum und hoffen, dass ihr noch viele weitere so tolle Events bei uns organisiert!